«
Img_2788

Schultheatertage 2013

Die Schultheatertage, die dieses Jahr zum 4. Mal vom 15. bis 18. Juli im Theater Freiburg und dem Theater im Marienbad stattfanden, richten sich in alternierender Reihenfolge in einem Jahr ausschließlich an die Klassen 7 bis 12 und im folgenden Jahr ausschließlich an die Klassen 1 bis 7.

In diesem Jahr waren alle Jahrgangsstufen 1 bis 7 aus Freiburg und den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald eingeladen.

 Neu war dieses Mal das Kooperationsangebot, das Freiburger Theaterschaffende wie auch die Freiburger Schulprojektwerkstatt mit Theaterlehrern des Regierungspräsidiums den teilnehmenden schulischen Theatergruppen gemacht haben. Innerhalb des Entstehungsprozesses der Theaterprojekte wurden die SpielleiterInnen und Gruppen durch ein zielgerichtetes Coaching von Theaterprofis unterstützt. Entstanden sind dabei unterhaltsame, interessante und skurrile Produktionen und Werkstattergebnisse.

 Die Schultheatertage 2013 wurden in diesem Jahr mit Grußworten von Ulrich von Kirchbach, Bürgermeister für Kultur, Integration, Soziales und Senioren und mit einer Vorführung des bekannten Freiburger Puppenspielers und Pantomimen Günter Fortmeier im Haus der Jugend eröffnet. Im Anschluss daran haben alle beteiligten Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Workshops durch professionelle Theaterkünstler Impulse und Anregungen zu ausgewählten Aspekten der Theaterarbeit erhalten.

 Im Zentrum der Schultheatertage standen dann die Aufführungen der beteiligten Schultheatergruppen. Darüber hinaus gab es Zeit zum Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern rund um die Produktionen und die Theaterarbeit.

Ein begleitendes „Backstage“-Programm ermöglichte zudem einen Blick hinter die Kulissen der beteiligten Theaterhäuser.

 Das Format Schultheatertage wurde zur Förderung der vielfältigen Theaterarbeit an Schulen ins Leben gerufen und wird gemeinsam von Junges Theater Freiburg, Theater im Marienbad, Pakt e.V. (Bündnis freier Theater), der SchulprojektWerkstatt, dem Regierungspräsidium Freiburg und dem Amt für Schule und Bildung Freiburg getragen. Ausdrückliches Ziel ist es, den kulturellen Austausch zwischen den Schularten sowie zwischen städtischen und ländlichen Schulen zu ermöglichen und voranzutreiben. Die Schultheatertage Freiburg 2013 wurden durch das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. mit einer Förderung in Höhe von 4.000 Euro unterstützt.

 Das Organisationsteam