«

Festivalteam

Festivalleitung: 
Milena Mushak (Bundeszentrale für politische Bildung/bpb), Jutta Wangemann (Theater Freiburg), Wolfgang Herbert (E-Werk Freiburg), Sonja Karadza (Theater im Marienbad)

Produktionsleitung
: Anneli Binder, Johanna Dangel, Daniela Nik-Nafs

Begleitprogramm
: Anneli Binder, Sophia von Carnap-Bornheim, Michaela Conen, Johanna Dangel, SusannFeuerschütz, Wolfgang Herbert, Sonja Karadza, Milena Mushak, Carolin Schmidt, Jutta Wangemann

Jugend- und Schulprogramm: Michaela Conen, Sascha Flocken, Ricarda Reuter

Presse-& Öffentlichkeitsarbeit: 
Bettina Birk (Leitung), Maximilian Görs (Assistenz)

Kassen / Vertriebsleitung: 
Doris Geiler (Theater Freiburg), Barbara Ottmann (E-Werk Freiburg),
 Petra Gaus(Theater im Marienbad)

Technische Leitung: 
Kai Flogaus, Beate Kahnert (Theater Freiburg), Stephan Anton (E-Werk Freiburg),
Bernhard Ott (Theater im Marienbad)

Wir danken den Förderern und Partnern des 9. Festivals Politik im Freien Theater.
der Stadt Freiburg, der Baden-Württemberg Stiftung,
der Sparkasse Freiburg, pro helvetia und dem Institut Francais
dem nationale performance netzwerk und schiffmann aussenwerbung

Tf_3727_festival_pift_karte_inet

9. Festival Politik im Freien Theater: Freiheit


13.- 23.11.2014 | Freiburg

Freiheit – jeder will sie besitzen, viele haben für sie gekämpft, manche sterben heute noch für sie. Sie ist das Schlüsselwort unserer entzauberten Welt. Aber was bedeutet uns eigentlich Freiheit? Und: hält sie noch, was sie verspricht?
Wir sind unabhängig, flexibel, mobil – und erliegen doch der unerbittlichen Forderung nach Selbstoptimierung. Wir entdecken die Freiräume der digitalen Welt – und liefern unsere Identitäten dem Zugriff anderer aus. Wie sicher können wir sein, wenn wir frei sind? Und wie frei, wenn wir sicher sein wollen?
Das 9. Festival “Politik im Freien Theater” stellt die Freiheit auf die Probe und auf die Bühne. Die diesjährige Ausgabe des Festivals veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem »Theater Freiburg«, dem »Theater im Marienbad« und dem »E-Werk«.
Vom 13. bis 23. November 2014 sind in Freiburg rund zehn herausragende freie Theaterproduktionen aus dem deutschsprachigen Raum sowie einige internationale Arbeiten zu sehen.
Das Gastspielprogramm wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Gesprächen, Lecture Performances, Ausstellungen, Filmen, Interventionen, Konzerten und Partys begleitet. Die Angebote werden in Kooperation mit vielen lokalen Partnern und Institutionen aus Freiburg entwickelt. Darüber hinaus gibt es spezielle Veranstaltungen und Materialien für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte.

Das  Programm der Gastspiele sehen Sie unter "mehr zu diesem Sück", das gesamte Festivalprogramm entnehmen Sie bitte dieser Seite: www.politikimfreientheater.de