«

Die Übersetzerin Dr. Sigrid Engeler, 1950 in Wolfenbüttel geboren, lebt in Kiel. Sie studierte altgermanische und altnordische Philologie. Seit 1996 arbeitet sie als Lektorin und Übersetzerin aus dem Dänischen, Norwegischen und Schwedischen.

Teller_janne_03

Lesung NICHTS was im Leben wichtig ist

Lesung aus dem Roman
mit der Autorin Janne Teller und der Schauspielerin Nadine Werner

»Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.« Mit diesen Worten schockiert Pierre seine Mitschüler und verlässt den Unterricht. Die Klasse beschließt daraufhin, ihrem nihilistischen Klassenkameraden das Gegenteil zu beweisen: In einem alten Sägewerk sammeln sie alles, was Bedeutung hat. Doch außer alten Fotos, einer kopflosen Puppe und einem Gesangbuch kommt nichts zusammen. Daher fordern die Schüler, dass jeder etwas Bestimmtes, ihm besonders Wichtiges abgeben muss: Ole die Boxhandschuhe, Hans sein neues Rennrad, Hussein den Gebetsteppich, Frederik die dänische Flagge. Je größer das Opfer, desto größer seine Bedeutung.Was harmlos beginnt, droht bald zu eskalieren

 

Dieses Buch löst  Diskussionen aus: Nichts ist eine Parabel über den Sinn des Lebens, intensiv und grundsätzlich, absolut erschütternd und zutiefst berührend.

Die Autorin Janne Teller wurde 1964 in Kopenhagen geboren. Sie arbeitete als ökonomisch-politische Ratgeberin der EU und UN und lebt heute in Kopenhagen, New York und Paris. Seit 1995 ist sie hauptberuflich Schriftstellerin. Ihr Jugendbuch Nichts wurde 2001 mit dem Kinderbuchpreis des dänischen Kulturministeriums und 2008 in Frankreich mit dem renommierten Prix Libbylit als bester Jugendroman ausgezeichnet. Nichts ist ihr Debüt bei Hanser.

Das Theater im Marienbad wird in der kommenden Spielzeit die Bühnenfassung von Andreas Erdmann zur Aufführung bringen.