«
Fahrtenschreiber_logo_illustration_andreas_t_-pfer

Fahrtenschreiber - Festival für Literatur einer globalisierten Welt

Literatur ist in Bewegung. Auf interkulturellen Fährten zeigt das Festival die Vielstimmigkeit der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur: von aktuellen Erzählungen zu Ankunft und Herkunft über szenisch eingerichtete Werkstatttexte bis hin zu Lyrik zwischen den Sprachen. Über Flucht, Migration und Gesellschaft kommen Autoren, Übersetzer, Wissenschaftler und Publizisten an zwei Tagen im Alten Wiehrebahnhof und im Theater im Marienbad ins Gespräch.

www.fahrtenschreiber-festival.com

Mapping Poetic Voices.
Szenische Lesung mit Studierenden, Schauspielern und dem Tänzer Salim Ben Mammar

Wissen die Wurzeln um die Blätter im Herbst? Brauchen die Dinge einen Namen? Wieso suchen die Erwachsenen manchmal ihre Kindheit auf? Frei nach dem Buch der Fragen von Pablo Neruda startete José F. A. Oliver mit Studierenden der Universität Freiburg in eine interkulturelle Schreibwerkstatt. In drei Workshops im Vorfeld des Festivals sind Skizzen, Gedichte und Prosaminiaturen rund um die Begriffe Herkunft, Ankunft, Zukunft entstanden. Als szenische Lesung kommen sie nun auf die Bühne. Von und mit Studierenden sowie Schauspielern des Theaters im Marienbad und dem 1988 in Algerien geborenen Tänzer Salim Ben Mammar.

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg und Deutsches Seminar der Universität Freiburg in Kooperation mit dem Theater im Marienbad

Gefördert im Rahmen des Literatursommers 2016 – Eine Veranstaltungsreihe der Baden-Württemberg Stiftung, www.literatursommer.de

Weitere Förderer und Partner: Robert Bosch Stiftung, Carl-Schurz-Haus, 14 Magazin, Studium Generale der Universität Freiburg, hKDM Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg