«

Credits
Regie, Projektleitung: Corinne Maier; Performance: Shaheen Dill-Riaz, Anne Haug; Bühne: Valerie Hess; Dramaturgie: Kris Merken; Sounddesign: Bernhard la Dous; Technische Leitung: Thomas Kohler; Produktionsleitung: stranger in company.
Koproduktion: Kaserne Basel; Gefördert vom Fachausschuss Theater und Tanz BS/BL, Migros Kulturprozent, der Ernst Göhner Stiftung, der Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel (GGG), der Fondation Nestlé pour l’art, der Futurum Stiftung und der Stiftung Edith Maryon.

Für Jugendliche und Erwachsene
Dauer: ca 80min


http://strangerincompany.ch/corinnemaier

Past_off

Past is present

Corinne Maier/CH

Was bedeutet Familie heute? Wie verändern sich die Freiräume und Abhängigkeiten dieses Modells, wenn die Fliehkräfte der Globalisierung darauf einwirken? Wie vermitteln sich emotionale Bindungen in einer Welt, die durch Migration und moderne Medien geprägt ist? Der Dokumentarfilmer Shaheen Dill-Riaz lebt seit fast zwei Jahrzehnten in Berlin, seine Eltern in Dhaka in Bangladesch, die Schwester in Sidney, der Bruder in New Jersey, Sohn und Ex-Frauin Warschau. Nachdem Shaheen Dokumentar-filme über landestypische Themen in Bangladesch gedreht hat, lenkt er nun den Blick auf die eigene Familie. „Past Is Present“ macht die Bühne zum Verkehrsknotenpunkt einer unglaublichen und doch normalen Familiengeschichte. Im Wechselspiel mit der Schauspielerin Anne Haug befragt Shaheen sich selbst und gewährt uns anhand von persönlichem Videomaterial Einblicke in verschiedene Gedankenwelten und deren Konflikte: Wie positioniere ich mich in meiner Familie? Wie reagiere ich auf die Anforderungen, die aus den unterschiedlichen Lebensumständen, kulturellen Prägungen und Wertvorstellungen erwachsen? Bin ich für meine Familie „da“, wenn sie mich braucht –und falls ja, wo wäre das eigentlich?

Corinne Maier studierte von 2003 bis 2009 in Hildesheim Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis. Sie arbeitet als Regisseurin und Performerin in der Schweiz und in Berlin. Ihre Lecture Performance „Selberdenken, Setzen!“ zur politischen Theorie von Hannah Arendt gewann 2011 den Publikumspreis der Treibstoff Theatertage in Basel.Corinne Maier ist Mitglied des Theaterkollektivs magic garden.

In deutscher und englischer Sprache. Mit englischen und französsichen Übertiteln.

Die Produktion wird unterstützt von PRO HELVETIA