«

Unser Repertoire

An der Arche um Acht // 6+

von Ulrich Hub

An der Arche um Acht // 6+

In der arktischen Eiswüste leben drei Pinguine, die eines Tages Besuch von einem Schmetterling bekommen. Einem der streitlustigen Vögel passiert ein blödes Missgeschick und der Schmetterling ist dahin. Als wenig später eine Taube auftaucht und ihnen eine große Flut ankündigt, steht es fest: Gott will sie strafen. Doch ein Hoffnungsschimmer bleibt: Die Arche. Nur blöd, dass die Taube lediglich zwei Tickets für die drei Pinguine hatte. Ein waghalsiges Abenteuer mit viel Humor und den Höhen und Tiefen einer besonderen Freundschaft.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Der Bär, der nicht da war // 6+

Oder Bist Du ich?

nach dem Bilderbuch von Oren Lavie //
aus dem Englischen von Harry Rowohlt

Der Bär, der nicht da war // 6+

»Der Bär, der nicht da war« ist eine einfache Geschichte über die Suche nach Identität, erzählt mit viel absurdem Witz. Sie behandelt Fragen, die einen ab Kindesalter immer wieder beschäftigen: Wachsen Dinge auch, wenn man nicht hinschaut, und woher weiß ich, dass ich wirklich ich bin?

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Die Reise nach Brasilien // 6+

Oder Wie Kolja nach Brasilien flog und Petja ihm nichts glauben wollte

von Daniil Charms
aus dem Russischen von Peter Urban

Die Reise nach Brasilien // 6+

"Ich fahre nach Brasilien", sagt Kolja Pankin eines Tages zu seinem Freund Petja Ersov. So beginnt eine der absurdesten Abenteuergeschichten des Russen Daniil Charms. Das wunderbare Abenteuer der beiden Freunde Petja und Kolja lädt durch handgemachte Geräuschkulissen und neuinterpretierte Alltagsgegenstände zum Spaßhaben und kreativ werden ein.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

FlussPferde // 5+

von Anneli Mäkela
aus dem Schwedischen von Verena Reichel

FlussPferde // 5+

Ein klassisches Stück des Theater im Marienbad: »FlussPferde« erzählt eine kleine Geschichte über das "ich-selbst-sein" und das "anders sein". Dazu gehört es zu zweifeln, aber auch darüber klar zu werden, warum man ist wie man ist - und dass das vielleicht auch einfach am Besten so ist.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Girls like that / Mädchen wie die // 14+

von Evan Placey
aus dem Englischen von Frank Weigand

Girls like that / Mädchen wie die // 14+

Summ*Klick*Plop*Bling – kaum drei Minuten und jeder in der Schule hat das Foto. Scarlett - nackt. Der Moment, der das Leben einer jungen Frau auf den Kopf stellt. Wer, wenn überhaupt, hat Schuld an Scarletts Situation? Ein erschreckend ehrlicher Einblick in den Umgang heranwachsender Menschen mit Privatheit, Social Media und dem ganz intimen Gefühl der Geborgenheit.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Grindkopf // 8+

Libretto für einen Schauspieler
von Tankred Dorst // In Mitarbeit von Ursula Ehler

Grindkopf // 8+

Eine abenteuerliche Geschichte über verschlungene Wege aus der Kindheit ins Erwachsenwerden, pur erzählt. Ein faszinierendes Erzähltheaterstück nach dem Grimm'schen Märchen vom "Eisenhans"

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Hat Opa einen Anzug an? // 6+

von Amelie Fried
mit Bildern von Jacki Gleich

Hat Opa einen Anzug an? // 6+

Brunos Opa ist nun fort. Für immer. Doch wo ist der nun genau? Warum erzählen alle dem kleinen Bruno Unterschiedliches? Muss Bruno traurig sein? Ein ermütigendes und aufklärendes Stück über den kindlichen Umgang mit Verlust und Trauer, aber auch der herzlichen Erinnerung an unsere Lieben.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Ich, Moby Dick // 14+

von Ulrich Hub
nach Herman Melville

Ich, Moby Dick // 14+

Wer kennt ihn nicht, den berühmtesten aller Wale, den großen weißen Moby Dick? Gejagt von Ahab, Kapitän eines Walfangschiffes, der Pequod. Er hat vor Jahren im Kampf mit diesem weißen Wal ein Bein verloren. Seither verfolgt er das Tier in einem persönlichen Rachefeldzug mit wahnhaftem Hass.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Jugend ohne Gott: Ein Seh-Hörspiel // 14+

von Ödön von Horváth
nach einer Theaterfassung von Stephan Weiland

Jugend ohne Gott: Ein Seh-Hörspiel // 14+

Hier sollte man die Ohren spitzen: Als Seh-Hörspiel erarbeiten drei Schauspieler*innen des Marienbads die Geschichte eines jungen Lehrers, der als Protagonist der berühmten Schullektüre des Ungarn Horváth um das Recht auf Menschlichkeit und Moral kämpft. Aktueller denn je, stellen sich Fragen zu Verantwortung, Schuld und Ehrlichkeit.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Kabale und Liebe // 14+

von Friedrich Schiller

Kabale und Liebe // 14+

Schiller kannte den Menschen so gut und hat ihn so plastisch wiedergespiegelt, dass kein historisches Kostüm, keine antiquierte Sprachform verhindern kann, nicht mindestens eine Ahnung der tiefen, überzeitlichen Wahrheit zu vermitteln...

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Kindheit // 10+

mit Texten von David Lindemann und Ensemble

Kindheit // 10+

Manche von ihnen haben einen Schatz vergraben und finden ihn nicht wieder. Andere kotzen ins Auto. Einer erzählt alles seiner Mutter. Wenige (die Schlimmsten!) treffen sich am Weiher, um...

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Klassenzimmerstück: Klamms Krieg // 16+

von Kai Hensel
in einer Regiefassung von Renate Obermaier und Stephan Weiland

Klassenzimmerstück: Klamms Krieg // 16+

Herr Klamm sitz eines Tages vor einem stummen Klassenzimmer. Die SchülerInnen möchten nicht vom Mann unterrichtet werden, der scheinbar am Unglück eines Mitschülers Schuld sei. Lehrer Klamm fühlt sich herausgefordert, habe er in Funktion als Lehrperson nichts Falsches getan. Doch schnell verfällt der erfahrene Pädagoge in urmenschliche Verteidigungsstrategien und zweifelt letztlich selbst: Welche Verantwortungen trage ich als Lehrer? Und welche wohl als Mensch?

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Nachtgeknister // 7+

von Mike Kenny
übersetzt ins Deutsche von Andreas Jandl

Nachtgeknister // 7+

Ein Schlafzimmer kann die ganze Welt enthalten und in einer Geschichte ist alles möglich. Die Geschwister François und Marie, alleine zu Hause, während ihre Mutter arbeiten geht, verlieren sich in den Weiten einer spannenden Geschichte, die von Marie erzählt, überraschend genau mit dem übereinzustimmen scheint, was die beiden vom Rummel am Ende der Straße kennen. Bis sich die Gute Nacht-Geschichte von selbst weiter zu erzählen scheint.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Nebensache // 6+

von Gitte Kath & Jakob Mendel
aus dem Dänischen von Volker Quandt

Nebensache // 6+

Ein Mann mit Mantel, Hut und einer angerauchten Zigarette hinter dem Ohr betritt die Bühne. Er hat eine Geschichte zu erzählen. Eine Geschichte vom Aufbruch, von Wünschen, Hoffnungen und Enttäuschungen.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

SO IST ES // 8+

von Lisa Danulat
Uraufführung

SO IST ES // 8+

Die Geschichte des Morphus, des anarchischen Gedankens gegen ein übermächtiges System zu stehn und der einst den Dermaleinst trifft, Supermagnat und Profitspezialist. Die Geschichte zweier Persönlickeiten, unterschiedlicher sie nicht sein könnten und denen doch beiden etwas am Herzen liegt: das Wohl der Welt. Wäre da nicht die Möglichkeit eben dieses unterschiedlich zu verstehen.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Szenische Lesung: Ich glaube an unsere Kinder

nach dem gleichnamigen Sammelband der russischen Menschenrechtsorganisation "Memorial" (Hrsg. I. Scherbakova)

Szenische Lesung: Ich glaube an unsere Kinder

Die literarische Grundlage versammelt Briefe und Lebensgeschichten von Vätern, die in der Stalinzeit inhaftiert wurden und aus den Lagern des Gulag an ihre Kinder schrieben. Szenisch inszeniert vom Ensemble des Theater im Marienbad werden die Biografien einiger dieser Inhaftierten anhand historischer Fotografien und Briefauszüge eindrücklich und begreifbar ins Jetzt geholt.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »

Wovon träumst du, kleiner Bär? // 5+

nach dem Kinderbuch von Hans de Beer
"Kleiner Braunbär, wovon träumst du?"

Wovon träumst du, kleiner Bär? // 5+

Bernhard, ein kleiner Bär, kann den Winter gar nicht leiden. Die Zeit der großen Familienhöhlen mit Mutter und Geschwistern ist vorbei und zum ersten Mal soll er sich alleine eine Winterschlafhöhle einrichten. Nun muss Bernhard für sich selber sorgen und auch das mag der gemütliche Winterschläfer absolut nicht. Auf seiner Suche trifft er auf zwei Siebenschläfer, mit welchen er gemeinsam beschließt den Winter im Laderaum eines LKWs zu verbringen. Doch schnell merkt das wintermüde Trio, dass der Lastwagen sie auf ein Abenteuer mitnimmt: Ein Ausflug in den warmen Süden.

Details »   ⁄⁄  Spielplan »